Brief an Bürgermeister Vogel wegen Eulenkindergarten

Nach der letzten Sitzung des Rates der Kindertagesstätten informierte die Vertreterin des Bezirksausschusses, Gisela Wilms, den Vorsitzenden Hubertus Mantoan über die Zustände im Kindergarten. Eltern hatten sich während der Sitzung darüber beschwert, dass noch immer kein Ende der Bauarbeiten in Sicht sei. Das obere Stockwerk sei offensichtlich noch lange nicht fertiggstellt, im unteren stapeln sich deswegen die Kisten. Aus diesem Grund ist z.B. der Raum, der als Turnhalle dient, seit Monaten nicht nutzbar. Die Eltern beklagten eine fehlende Bauaufsicht und äußerten ihren Unmut darüber, dass sie hohe Beiträge zahlen müssten und die Kinder in einem Provisorium untergebracht bzw. nach Wennigloh ausgegliedert seien.

Hubertus Mantoan machte sich noch am gleichen Abend ein Bild von der Situation und verfasste ein Schreiben an die städtischen Fachbereiche und Bürgermeister Vogel. Hierin bittet er die Verantwortlichen, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen und den Eltern für ein Gespräch zur Verfügung zu stehen.

Veröffentlicht am | Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.