CDU erbittet Stellungnahme des Bürgermeisters zum Radweg

Die CDU Müschede hat sich in einem Offenen Brief bzgl. des fehlenden Radwegs durch das Röhrtal an Arnsbergs Bürgermeister Ralf Paul Bittner gewandt. „In einer Stellungnahme in der örtlichen Presse zur Röhrtalbahn, gemeinsam mit Sunderns Bürgermeister Ralph Brodel, sind Sie vor einiger Zeit zu dem Schluss gekommen: „Welche Betrachtung man auch immer einnimmt: die vernünftige, weitgehende Lösung ist Bahn, Bus UND Radweg“, zitiert die CDU den Bürgermeister.

Bereits seit Jahren spricht sich die CDU Müschede für einen Radweg durchs Röhrtal aus. „Besonders dringlichen Handlungsbedarf sehen wir im Teilstück zwischen Müschede und Reigern“, so die CDU Müschede. Dazu möchten CDU-Vorsitzender Christoph Hillebrand, Ratsmitglied Hubertus Mantoan und Kreistagsmitglied Willy Willmes vom Stadtoberhaupt wissen:

„Welche Trassenführung favorisieren Sie für den Radweg? Wie weit sind hier die Planungen seitens der Stadtverwaltung? Konnten bereits Flächen für einen solchen Radweg erworben werden? Wie sieht der Zeitplan für den Bau des Radwegs aus?“.

„Mit dem Fahrrad entlang zwischen Müschede und Reigern zu fahren ist lebensgefährlich. Hier muss dringend etwas passieren“, so die CDU weiter.

Veröffentlicht am | Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.