WEPA sponsert Defibrillator

Die WEPA Gruppe hat dem Ort Müschede einen frei zugänglichen Defibrillator gesponsert. Entstanden war die Idee nach einem Gespräch zwischen Müschedes damaligem Ratsmitglied Hubertus Mantoan und seinem Nachfolger Christoph Hillebrand (CDU) mit dem Werkleiter des WEPA Standorts Müschede, Udo Raumann.

Die Karte für die telefonische Verbindung des Defibrillators zur
Leitstelle wurde von der Firma Cronenberg gesponsert. Als Standort wählte man nach Rücksprache mit der Freiwilligen Feuerwehr Müschede das Feuerwehrgerätehaus. „Der Standort ist optimal, da er mitten im Ort liegt und der Defibrillator so auch bei Veranstaltungen rund um die Schützenhalle, Schule, Kirche und den Dorfplatz schnell zu erreichen ist“, so Hillebrand.

„Als nächstes sollen Vertreterinnen und Vertreter der Müscheder Vereine in die Bedienung eingewiesen werden“, so Hillebrand weiter.

Veröffentlicht am | Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.